Laufband oder Crosstrainer?

Das ist wohl eine der häufigsten Fragen, die sich jemand vor dem Kauf eines Laufbandes oder Crosstrainer stellen wird. Es gibt diverse Argumente die für das Laufband und mindestens genauso Viele, die wiederum für den Crosstrainer sprechen. In diesem Artikel machen wir den direkten Vergleich zwischen den beiden Heimtrainern.

Crosstrainer oder Laufband

Crosstrainer oder Laufband

Laufbänder sind die meist verkauften Fitness-Geräte in der Branche. Der Grund dafür ist die einfach Handhabung und der Tatsache das sich wohl die meisten Kalorien pro Stunde auf einem Laufband verbrennen lassen, als bei jeder anderen Maschine.

Aber auch die Crosstrainer werden immer populärer auf dem Fitness-Markt. Ein Hauptargument bei diesem Fitnessgerät das schonende Training für die Gelenke.

Doch was ist am ewigen Kampf zwischen den beiden Heimtrainern dran?

Wir haben das Laufband mit dem Crosstrainer verglichen und heraus kam die folgende Tabelle.

Laufband und Crosstrainer im Vergleich

Laufband Crosstrainer
Verbrennen von Kalorien Viele Experten geben dem Laufband einen leichten Vorsprung, weil es eine mehr Einsatz erfordert. Weil die Intensität höher ist, werden automatisch auch ein paar mehr Kalorien verbrannt. Crosstrainer sind weniger intensiv und somit verbrennt man mit weniger Aufwand Fett. Insgesamt zeigen Studien, dass Crosstrainer und Laufband im Bezug auf den Gesamtkalorienverbrauch vergleichbar sind.
Beanspruchung der Gelenke Das kontinuierliche Stampfen der Füße kann die Gelenke mit der Zeit stärker beanspruchen. Somit besteht eine erhöhte Verletzungsgefahr. Die Füße bleiben während der gesamten Bewegung in Kontakt mit den Pads. Der Bewegungsablauf ist somit stark gedämpft und es kommt zu keinen Stößen.
Körperbeanspruchung Das Training auf dem Laufband zielt hauptsächlich auf die Bein-, Fuß- und Gesäßmuskulatur ab. Beim Training werden sowohl der obere als auch der untere Körper beansprucht.
Schwierigkeit Das Laufen auf dem Laufband ist für Anfänger etwas ungewohnt. Daher ist es wichtig langsam zu beginnen und sich erst an das Laufband zu gewöhnen. Es ist etwas ungewöhnlich, dass die Füße niemals den Kontakt zu den Pads verlieren. Gerade beim Erstkontakt ist das etwas gewöhnungsbedürftig.
Lautstärke Durch das harte Auftreten ist das Training auf dem Laufband etwas lauter. Abhilfe bringt hier eine gute Dämpfung der Lauffläche und eine dickere Bodenschutzmatte. Dadurch das beim Crosstrainer eine gleichbleibende Bewegung ausgeführt wird und es nicht zum Auftreten kommt, ist der Gebrauch wesentlich leiser.
Eignung Jogger und Läufer! Vor allem dann wenn intensiv trainiert wird oder ein wetterunabhängiges Training erfolgen soll. Übergewichtige Personen, Personen mit einer Verletzung an tragenden Gelenken, ältere Menschen, Personen mit chronischen Krankheiten

Wie Sie sehen gibt es ein paar Unterschiede, die sich vor allem auf die Art des Trainings beziehen.

Generell kann man sagen, dass das Training auf dem Laufband intensiver ist und somit nicht nur mehr Kalorien verbrennt sonder auch leider etwas stärker die Gelenke beansprucht.

Im Gegensatz dazu ist Training auf dem Crosstrainer etwas harmonischer und gleichzeitig auch gelenkschonender.

Fazit des Vergleiches

Die Wahl des Gerätes ist sehr stark von Ihrem Trainingsbedürfnis abhängig. Haben Sie oft Probleme mit Knie- und Fußgelenken sollte Sie eher einen Crosstrainer kaufen. Wenn Sie sich erstmal an diese immer wiederkehrende Bewegung gewöhnt haben, ist es ein sehr entspanntes Training um den Kalorien den Kampf anzusagen.

Beim Laufband hingegen werden vor allem Läufer auf Ihre Kosten kommen. Hier liegt der Fokus ganz klar auf der Beinmuskulatur und ist somit bestens für die Vorbereitung auf einen Marathon.

Achten Sie bei intensivem Training auf jeden Fall auf die Dämpfung des Laufbandes. Diese ist meist bei den teureren Laufbänden besser und schont Ihre Gelenke und den Boden!

 

Weitere interessante Artikel...