Das Kettler Sprinter 3 Laufband im Test

Kettler Sprinter 3

Kategorie: Semi-Professionell
Kettler Sprinter 3
7.96

Verarbeitung

9/10

    Technik

    8/10

      Funktionen

      8/10

        Trainingskomfort

        8/10

          Preis-Leistungsverhältnis

          8/10

            Pros

            • hochwertige Verarbeitung
            • sehr gutes Dämpfungssystem
            • leichte Bedienung

            Cons

            • etwas zu teuer
            • stärkerer Motor wäre besser
            • größere Lauffläche sinnvoll

            Bei dem Sprinter 3 Laufband von Kettler handelt es sich um ein hochwertiges Trainingsgerät aus der Semi-Professionell Leistungsklasse. Der 1,5 PS starke Motor ermöglicht eine Laufgeschwindigkeit von 12 km/h und die elektrische Neigungsverstellung von 0 bis 10 % garantieren ein abwechslungsreiches Training. Erfahren Sie mehr über das Sprinter 3 und wie es sich im Vergleich zu anderen Laufbändern schlägt.

            Das Sprinter 3 von Kettler im Test

            Das Sprinter 3 von Kettler im Test

            Das Kettler Laufband Sprinter 3 stellt das günstige Einstiegsmodell der Laufband-Serie von Kettler dar. Die Verarbeitung und die verwendeten Materialien sind, wie auch bei den anderen Fitnessgeräten dieses Herstellers, sehr hochwertig und genügen hohen Qualitätsansprüchen im offiziellen Trainingsbereich.

            Die Konstruktion und das generelle Design erinnert sehr stark an das des MAXXUS TX 4.2i Laufband, welches im Test sehr gute Werte erzielen konnte. Auch beim Sprinter 3 ist die Konstruktion aus soliden Metallprofilen gefertigt und sorgt für einen stabilen Stand und ein schwingungsfreies Laufen auf dem Trainingsgerät.

            Danke des Shock-Absorber Dämpfungssystem wird dabei nicht nur ein geräuscharmes Training, sondern auch ein gelenkschonendes Joggen und Laufen auf dem Laufband ermöglicht. Um die Geräuschentwicklung in einer Mietwohnung zusätzlich zu senken, kann zusätzlich noch eine Bodenschutzmatte für Fitnessgeräte zurückgreifen.

            Das Laufband ist fast vollständig vormontiert. Die letzten Bauteile die noch montiert werden müssen, können auch von Laien mit wenigen Handgriffe richtig platziert und befestigt werden, sodass der Aufbau des kompletten Trainingsgerät in weniger als einer halben Stunde abgeschlossen ist.

            Technischen Details des Sprinter 3

            Unterkonstruktion und Neigungsverstellung

            Die Unterkonstruktion und Neigungsverstellung

            Neben den allgemeinen Aspekten rund um die Verarbeitung, Stabilität, Laufverhalten und Montage, sind natürlich auch die technischen Details in einem Laufband Test ausgesprochen wichtig. Daher wollen wir Ihnen das Kettler Sprinter 3 nun einmal aus technischer Sicht präsentieren.

            Ausgestattet ist das Laufband mit einem 1,5 PS starken Motor, der zudem eine kurzzeitige Spitzenleistung von 2 PS liefern kann. Dies reicht aus um ein Joggen und Laufen bei bis zu 12 km/h zu ermöglichen.

            Das Einstellen der Laufgeschwindigkeit erfolgt dabei in 0,1 km/h Schritten über die Tasten im Cockpit, was auch während des Trainings recht komfortabel zu bedienen ist.

            Die Steigung an diesem Laufband von Kettler lässt sich elektrisch von 0 – 10 % einsteigen, sodass Sie auch anspruchsvollere Laufetappen absolvieren können die eine hügelreiche Landschaft nachstellen.

            Ausgestattet ist das Sprinter 3 Laufband mit einer LED-Anzeige, die sich auf die drei wichtigsten Funktionen aufteilt.

            Links wird die Steigung angezeigt, mittig werden Informationen zu Zeit, Entfernung und Kalorien. In der rechten LED-Anzeige wird die aktuelle Laufgeschwindigkeit dargestellt.

            Insgesamt ist das Cockpit sehr übersichtlich aufgebaut und auf die wesentlichen Funktionen reduziert.

            Mit der Lauffläche von 120 x 43 cm richtet sich das Laufband Sprinter 3 vor allem an Einsteiger und Freizeitsportler, für die Einfachheit und Qualität eine wichtige Rolle spielen.

            Die Gesamtabmessung des Trainingsgerätes liegen bei 154 x 78 x 125 cm und sind mit denen von anderen Laufbändern vergleichbar. Das Maximale Trainingsgewicht liegt bei 110 kg.

            Im Folgenden noch einmal die wichtigsten technischen Details des Sprinter 3 von Kettler in der tabellarischen Darstellung:

            Maße: 154 x 78 x 125 cm
            Lauffläche: 120 x 43 cm
            Motor: 1,5 PS Dauerleistung
            Geschwindigkeit: 1 – 12 km/h
            Steigung:  1 – 10 %
            Pulsmessung: in den Handläufen
            Klappbar: Ja, 100 x 78 x 133 cm
            Gewicht: ca. 70 kg
            Max. Benutzergewicht: 110 kg

            Die Besonderheiten des Laufbandes von Kettler

            Bevor wir zu Testfazit kommen wollen wir Ihnen natürlich noch die Besonderheiten des Sprinter 3 von Kettler vorstellen.

            Das Cockpit des Sprinter 3

            Das Cockpit des Sprinter 3

            Das Laufband verfügt rechts neben dem LED-Display über die Ablagemöglichkeit für eine Trinkflasche. Jede normal Flasche hat daran Platz und versorgt Sie bei längeren Trainingseinheiten mit ausreichend Flüssigkeit.

            Das Laufband verfügt über eine Warmup und Cooldown-Funktion, welche sich jeweils vor und nach dem eigentlichen Training aktiviert und so für einen sanften Trainingsbeginn bzw. Ausklingen des Laufens sorgt.

            Wie die meisten Trainingsgeräte ist auch dieses hochklappbar und lässt sich auf eine Größe von 100 x 78 x 133 cm zusammenklappen. Dies ist vor allem für kleine Trainingsräume oder das Putzen unter dem Laufband sinnvoll.

            Testfazit zum Sprinter 3

            Ingesamt macht das Laufband einen guten Eindruck. Es ist hochwertig gefertigt, es läuft sich sicher, schwingungsfrei und verfügt über die technischen Aspekte, die man von einem Trainingsgerät der Leistungsklasse Semi-Professionell erwartet.

            Leider sind jedoch manche Werte etwas bescheiden. Wir hätten uns einen etwas stärkeren Motor und eine bisschen größere Lauffläche gewünscht, um den Semi-Professionellen Läufern vollends gerecht zu werden. Dafür ist jedoch die Qualität der verbauten Komponente ausgesprochen hoch und so werden Sie auch langfristig viel Spaß an diesem Trainingsgerät haben.

            Wenn man das Sprinter 3 von Kettler mit dem MAXXUS TX 4.2i vergleicht, welche beide zur gleichen Leistungsklasse gehören und preislich auch etwa das selbe kosten, dann würden wir Ihnen an dieser Stelle eher das TX 4.2i empfehlen.

            Auch wenn die Qualität beim Sprinter 3 etwas höher ist, so schlägt das TX 4.2i das Sprinter 3 in den Punkten Motorleistung, Lauffläche, Neigungseinstellung und Laufgeschwindigkeit.

            Anzeige

            Weitere interessante Artikel...