MAXXUS 8.1 Laufband im Test

>>MAXXUS 8.1 Laufband im Test
Zusammenfassung des 8.1 von MAXXUS
Bewertung:
Preis:
1,09 €
  • 150 x 51 cm Lauffläche
  • Steigung bis 15% (elektrisch)

In diesem Laufband Test widmen wir uns dem 8.1 Modell von MAXXUS und stellen Ihnen dabei alle Stärken und Schwächen dieses Modells vor.

Robust, qualitativ hochwertig und anwenderfreundlich sind nur drei Attribute mit denen sich das Laufband 8.1 des Fitnessgeräteherstellers MAXXUS beschreiben lässt.

Durch seine extra große Lauffläche sowie verschiedene Zusatzfunktionen eignet sich das Laufband besonders für den fortgeschrittenen Sportler.

Doch auch der Anfänger und der Profisportler können das Laufband dank vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten und über 20 vorgegebenen Trainingsprofilen nutzen.

Besonders hervorzuheben ist die Eignung im Wohnbereich, da das Laufband außergewöhnlich leise dank des innovativem Dämpfungssystems „Cushion-Flex“ ist. Zeitgleich ist es platzsparend im Nichtgebrauch durch die intelligente Einklappfunktion der Lauffläche.

Technischen Details des MAXXUS 8.1 Laufbandes

Das MAXXUS 8.1 Laufband im TestMit dem MAXXUS Laufband 8.1 lässt sich die Ausdauer optimal verbessern, sodass längere Strecken problemlos absolviert werden können, da sich auf dem Gerät Geschwindigkeiten zwischen einem und 20 km/h erzielen lassen.

Durch die zusätzliche Möglichkeit der Steigungseinstellung in 16 verschiedene Positionen (0-15) eignet sich das Laufband ideal zur (Halb)-marathon oder Triathlon Vorbereitung.

Das AntiShock-Flex-System AFS ist in Verbindung mit dem Cushion-Flex Dämpfungssystem für ein gelenkschonendes Training verantwortlich, sodass diese nicht zusätzlich beim Abfedern beansprucht werden.

Cockpit des MAXXUS 8.1 LaufbandesDas extra breite Laufband mit den Abmessungen 150 x 51 cm ermöglicht die Ausübung verschiedenster Laufstile.

Dabei ist das Gerät für ein Benutzergewicht bis 140 kg geeignet und erzielt eine Motormaximalleistung von bis zu 7,5 PS sowie eine Dauerleistung von 2,75 PS.

Die erzielten Leistungswerte (Zeit, Kalorienverbrauch, Geschwindigkeit, Strecke) lassen sich neben der Puls- und Herzfrequenz vom bläulichen Display ablesen. Auf diesem können ebenfalls die unterschiedlichen Programme eingestellt werden.

Getragen wird die Ausstattung und Technik von einer stabilen Rahmenkonstruktion in einer schlanken schwarzsilberfarbenen Designkombination mit Platzspar-Trick dank Einklappfunktion.

Besonderheiten des Laufbandes

MAXXUS 8.1 zusammengeklapptDie Einstellungsmöglichkeiten des MAXXUS 8.1 Laufbands sind vielfältig und lassen sich individuell an den Trainingsstand des Sportlers anpassen.

Bis zu drei eigene Profile lassen sich auf dem Laufband speichern.

Dennoch hat das Gerät verschiedene Grundeinstellungen, welche über Direktwahltasten genutzt werden können.

Als Bonusprofil gibt es ein BMI-Programm. Dadurch ermöglicht das Laufband dem Trainierenden Abwechslung und spornt zur Leistungssteigerung an.

Wer seine Werte über das Angebot des Geräts hinaus im Auge behalten will, der kann dank eines eingebauten POLAR-kompatiblem Receivers einen separat erhältlichen Brustgurt verbinden. Mit diesem kann eine genauere Messung der Herzfrequenz erfolgen, während die Plusgeschwindigkeit automatisiert über die Handpulssensoren am Laufband erfasst wird.

Zusammenfassend bietet das Laufband:

  • 24 voreingestellte Trainingsprofile
  • 16 Einstellungspositionen für die Steigung
  • 3 Profile für individuelle Trainingsprogramme
  • 1 BMI-Programm
  • 2 frequenzgesteuerte HRC-Programme
  • AntiShock-Flex-System für ein gelenkschonendes Training
  • innovatives Dämpfungssystem Cushion-Flex
  • Platzsparend dank Einklappfunktion der Lauffläche

Unser Testfazit

Ingesamt handelt es sich um ein sehr hochwertiges Laufband, das sehr gut auf die Bedürfnisse von ambitionierten Läufern abgestimmt ist.

Wenn Sie das Laufband kaufen möchten, müssen Sie mit einem Kaufpreis von ca. 1400€ rechnen und erhalten dafür ein langlebiges Fitnessgerät von hervorragender Qualität.

Lohnenswert ist es vor allem dann, wenn Sie sehr regelmäßig joggen oder sich aktiv auf eine Marathon vorbereiten möchten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar