3 Mechanische Laufbänder ohne Motor im Test

Ein mechanisches Laufband ohne Motor stellt eine kostengünstige Alternative zu den sonst so teuren Fitnessgeräten dar. Wir stellen 3 aktuelle Modelle (Stand 30.12.22) vor und erklären worauf Sie bei solchen Laufbändern achten sollten.

Die meisten Laufbänder kosten bei der Anschaffung viel Geld und auch der Strom für den Betrieb wird immer teurer.

In unserem Laufband Test haben wir und die günstigeren mechanischen Laufbänder angeschaut, welche ohne Strom und Motor auskommt.

Ob sich die Anschaffung lohnt und wie Sie darauf trainieren können, erfahren Sie im Folgenden.

Laufband ohne Motor Test und Vergleich 2023

Testsieger
Diadora Tapis roulant magnetico Evo*
Tecnovita by BH Walk ONE YF30 laufband...*
vidaXL Laufband Manuell Klappbar...*
Modell
Diadora Tapis roulant magnetico Evo*
Tecnovita by BH Walk ONE YF30 laufband...*
vidaXL Laufband Manuell Klappbar...*
Widerstand
8 Stufen
8 Stufen
nicht einstellbar
Steigung
3-fach einstellbar
nicht einstellbar
2-fach einstellbar
Lauffläche
110 x 34 cm
115 x 33 cm
93 x 36 cm
Bewertung
-
-
-
Prime-Status
Amazon Prime
Amazon Prime
-
Preis
235,45 €
299,00 €
191,91 €
Testsieger
Diadora Tapis roulant magnetico Evo*
Modell
Diadora Tapis roulant magnetico Evo*
Widerstand
8 Stufen
Steigung
3-fach einstellbar
Lauffläche
110 x 34 cm
Bewertung
-
Prime-Status
Amazon Prime
Preis
235,45 €
Tecnovita by BH Walk ONE YF30 laufband...*
Modell
Tecnovita by BH Walk ONE YF30 laufband...*
Widerstand
8 Stufen
Steigung
nicht einstellbar
Lauffläche
115 x 33 cm
Bewertung
-
Prime-Status
Amazon Prime
Preis
299,00 €
vidaXL Laufband Manuell Klappbar...*
Modell
vidaXL Laufband Manuell Klappbar...*
Widerstand
nicht einstellbar
Steigung
2-fach einstellbar
Lauffläche
93 x 36 cm
Bewertung
-
Prime-Status
-
Preis
191,91 €

Letzte Aktualisierung am 1.03.2024 um 03:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Diadora Evo magnetisches Laufband

Unser Testsieger unter den Laufbändern ohne Motor ist das Evo Modell von Diadora in einer grün schwarzen Lackierung.

Der Neigungswinkel lässt sich manuell in 3 Stufen einstellen und der magnetische Widerstand ist 8-fach regulierbar. Diesbezüglich bietet das Evo im Vergleich zu den beiden anderen Modellen die meisten Einstellmöglichkeiten.

Die Lauffläche ist mit 110 x 34 cm ausreichend groß, auch wenn sie unserer Meinung nach noch etwas breiten sein dürfte. Zum sicheren Gehen und langsamen Joggen reicht es aber aus.

Besonders gut gefällt uns die Klappfunktion, mit der das Modell wirklich platzsparend untergebracht werden kann.

Mit einem Preis von ca. 220€ (Stand 30.12.22) bietet das Evo von Diadora ein solides Komplettpaket und ist unser Testsieger unter den mechanischen Laufbändern ohne Motor.

Angebot
Diadora Tapis roulant magnetico Evo*
  • Magnetischer Widerstand ohne Motor
  • Manuelle Neigung 3 Stufen
  • Manuelle Krafteinstellung 8 Stufen

Letzte Aktualisierung am 1.03.2024 um 03:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Walk One YF30 von Tecnovita by BH

Den zweiten Platz belegt das Walk One YF30 von Tecnovita by BH, bei dem der Widerstand der Magnetbremse wie beim Diadora Evo 8-fach eingestellt werden kann.

Allerdings kann die Steigung bei diesem Laufband nicht verändert werden. Zudem ist die Steigung für unser Empfinden etwas zu steil, was das Training vor allem für Einsteiger sehr schwer macht.

Die Lauffläche ist mit 115 x 33 cm etwas länger als bei unserem Testsieger und reicht für einfaches Joggen. Aber auch hier würde wir uns eine paar Zentimeter mehr in der Breite wünschen.

Ebenso wie das Evo lässt sich das Modell falten bzw. die Lauffläche hochklappen, sodass es im ungenutzten Zustand recht wenig Platz wegnimmt.

Weil der Anschaffungspreis mit ca. 230 € (Stand 30.12.22) etwas höher als beim Testsieger ist und die Steigung nicht einstellbar ist, schafft es das Walk One YF30 nur auf Platz 2.

Tecnovita by BH Walk ONE YF30 laufband...*
  • Klappbares Laufband mit integrierten Transporträdern
  • Laufband mit 3,5 kg Schwunggewicht, ohne Motor.
  • Abmessung der Lauffläche: 115 x 33 cm

Letzte Aktualisierung am 29.02.2024 um 13:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Manuelles Laufband von vidaXL

Auf dem dritten und damit letzten Platz landet das manuelle Laufband von vidaXL.

Anders als bei den anderen beiden Modelle, lässt sich bei diesem der Widerstand nicht einstellen. Dadurch verliert das Training natürlich an Abwechslung und Effektivität. Dies ist auch bezüglich der Sicherheit ist es nicht ganz unproblematisch.

Bei der Steigung lassen sich zwei Neigungswinkel einstellen. Das ist zwar einer weniger als beim Testsieger, aber immerhin lässt sich die Steigung verändern.

Ein weiterer Kritikpunkt ist die Größe der Lauffläche, die mit 93 x 36 cm sehr klein ist. Zwar ist sie die breiteste der 3 Modelle, aber eben auch die kürzeste. Zum Gehen ist dies noch OK, aber zum Joggen ist diese Länge nicht zu empfehlen.

Mit ca. 180 € (Stand 30.12.22) ist das Modell das günstigste im Test, aber unserer Meinung nach nicht so gut wie die beiden anderen Fitnessgeräte. Uns sind die Defizite bzgl. einstellbarem Widerstand und Lauffläche zu groß, sodass wir dieses Modell nicht empfehlen können.

vidaXL Laufband Manuell Klappbar...*
  • Dieses manuelle Laufband ermöglicht es Ihnen, jederzeit in den eigenen vier Wänden zu trainieren
  • Das Laufband verfügt über eine Lauffläche von 93x36 cm
  • Durch Vorwärtslaufen wird das Laufband angetrieben

Letzte Aktualisierung am 29.02.2024 um 13:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Laufband ohne Strom – so funktioniert’s

Egal ob Sie sich ein einfaches Laufband für Zuhause oder ein Profi Laufband anschauen, sämtliche Modelle werden mit einem Motor angetrieben.

Dieser treibt das eigentlich Band an, auf dem Sie laufen und dementsprechend ist die Leistung des Motors entscheidend.

Ein mechanisches Laufband verfügt hingegen über keinen Motor, sondern Sie selbst setzen durch Ihre Laufbewegung das Band in Bewegung. Dabei wird bei den meisten Modellen auch eine Schwungmasse in Bewegung gesetzt, die für einen kontinuierlichen und ruhigen Lauf des Bandes sorgt.

Um die Trainingsintensität und Laufgeschwindigkeit regeln zu können, wird diese Schwungmasse mittels Schleifbremse oder magnetischer Bremse kontinuierlich gebremst – folglich wird der Widerstand größer und das Joggen anstrengender.

Dadurch können solche mechanischen Laufbänder ganz ohne Motor betrieben werden und brauchen auch keinen Stromanschluss; lediglich ein paar Batterien für die Anzeige von Geschwindigkeit, Zeit, Puls und Entfernung.

Elektrisches und mechanisches Laufband im Vergleich

Neben dem Unterschied bezüglich der Antriebsweise, gibt es noch andere Aspekte die bei beiden Arten anders, aber auch teilweise gleich sind.

  • Preis:
    Der Preis ist natürlich für viele Käufer ein wichtiger Punkt. Hier liegen die mechanischen Modelle mit dem Anschaffungspreis meist deutlich unter den elektrischen Laufbändern. Die Betriebskosten wie für Strom entfallen komplett und Reparaturen sind deutlich günstiger.
  • Gewicht:
    Ein Laufband ohne Motor ist deutlich leichter und lässt sich auch problemlos von einer Person verschieben.
  • Steigung:
    In diesem Punkt sind mechanische Laufbänder und günstige elektrische Laufbänder für Einsteiger vergleichbar. Beide Modell-Arten lassen sich meist 3-fach manuell in der Steigung verstellen.
  • Abmessungen:
    Wenn man die Größe der Fitnessgeräte betrachtet gehören die mechanischen Modell zu den kleinsten Geräten und werden auch als Mini Laufband bezeichnet.
  • Funktionsumfang:
    Natürlich kann man Profi Laufbänder nicht mit den günstigen Modellen vergleichen, die nicht einmal einen Motor besitzen. Aber generell beschränken sich diese Modelle auf das wesentliche; Anzeige von Strecke, Zeit, Geschwindigkeit und evtl. Puls.

Auch wenn beide Typen von der Konstruktion gleich sind, unterscheiden sie sich in technischen Aspekten recht stark.

Hinweise zum Training

Frau auf mechanischem Laufband
Frau joggt auf einem mechanischem Laufband

Magnetische Laufbänder gelten häufig als lahm und langweilig. Aber ist das wirklich so?

Häufig werden wir gefragt, für welche Art von Laufband Training solche Modelle überhaupt geeignet sind und für wen sich eine solche Anschaffung lohnt.

Generell sollte klar sein, dass solche Modelle nicht zum Sprinten oder zur Vorbereitung auf einen Marathon geeignet sind – das ist aber auch garnicht der Anspruch.

Viel eher sind sie zum Walken und gemütlichen Joggen geeignet, also einem Geschwindigkeitsbereich von 3 km/h bis ca. 8 km/h. Somit sind sie ideal für jeden der sich fit halten möchte, ohne aber direkt Kilometer reißen zu wollen.

Das Ziel ist ein einfaches Training in den eigenen vier Wänden absolvieren zu können, ohne dabei von Wind und Wetter abhängig zu sein.

Besonders für Senioren sind solche Geschwindigkeiten zwar interessant, aber auf Grund der leichten Bauform dieser Modelle und der kleinen Lauffläche besteht für ältere Menschen eine erhöhte Sturzgefahr.

Achten Sie in jedem Fall darauf, dass das jeweilige Modell über einen stabilen Handlauf verfügt und die Lauffläche ausreichend groß ist, um so das Sturzrisiko zu minimieren.

Fazit

Ingesamt sind mechanische Laufbänder ohne Motor und Strom sicherlich eine interessante Alternative für Personen die lediglich Walken oder langsam Joggen wollen.

Allerdings sind solche Modelle nicht immer so viel günstiger als die elektrischen Laufbänder, die meist über interessante Zusatzfunktionen verfügen und dessen Betrieb einfach ist.