Mit der Vibrationsplatte abnehmen – so geht’s!

Ein neuer Fitness-Trend für das eigene Heim ist die Vibrationsplatte.

Sie verspricht ein Training in kurzer Zeit mit vielversprechenden Erfolgen, und dies alles in der gewohnten Umgebung.

Für Abnehmwillige ist dieses Fitnessgerät nicht nur für den Einstieg eine enorme Hilfe. 

Die Vibrationsplatte und ihre Funktionsweise

Eine Vibrationsplatte ist ein Fitnessgerät, auf welchem Sie ein Vibrationstraining durchführen können. Die Platte vibriert und bringt dadurch Ihren Körper aus dem Gleichgewicht.

Da der menschliche Körper aber immer im Gleichgewicht bleiben will, versucht er, durch Kontraktionen der Muskeln, den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. 

Durch diese passiven Bewegungen werden mehr Muskelkontraktionen angeregt, als bei normalen Bewegungen. Bei normalen Übungen werden meist nur etwa 60 % der Muskeln beansprucht, auf der Vibrationsplatte dagegen fast 100 %.

Hierbei kommt es natürlich auch auf die Frequenz der Vibrationen an. Je hoher die Vibrationsfrequenz ist, umso höher sind auch die Muskelkontraktionen. 

Einen Trainingseffekt können Sie, wie schon erwähnt, durch die Erhöhung der Vibrationsfrequenz erreichen. Weiterhin können Sie Ihre Leistung steigern, indem Sie zu passiven Übungen auch aktive Übungen kombinieren. 

Die Nutzung der Vibrationsplatte

Die Vibrationsplatte ist nicht das Wundermittel zum Abnehmen. Neben der Nutzung dieses Gerätes müssen Sie auf Ihre Ernährung achten. Sie können nicht hochkalorische Lebensmittel zu sich nehmen und sich kurz auf die Vibrationsplatte stellen. Diese Verhaltensweise ist kontraproduktiv. 

Um Abzunehmen, müssen Sie ihr Verhalten ändern, ihre Ernährung umstellen und auch im Alltag aktiv sein. 

Weiterhin kann diese Platte nicht zur Abnahme an einzelnen Körperteilen genutzt werden. Der Körper nimmt nicht nur an einer bestimmten Stelle ab, sondern an Vielen. 

Neben dem Vorteil der Gewichtsreduktion und des Muskelaufbaus hat eine Vibrationsplatte noch andere Vorteile. So werden das Gleichgewicht und die Koordination geschult. Weiterhin hat eine Vibrationsplatte positive Auswirkungen auf neurologische Erkrankungen. 

7 Übungen zum Abnehmen auf der Vibrationsplatte

In einem separaten Artikel stellen wir weitere Übungen für die Vibrationsplatte vor. Hier aber eine Auswahl von 7 effektiven Übungen zum Abnehmen mit Vibrationstraining:

  • Kniebeugen:
    Bei dieser Übung stellen Sie Ihre Füße schulterbreit auseinander und halten die Knie leicht gebeugt. Nun gehen Sie so weit wie möglich in die Hocke und richten sich wieder auf. Achten Sie bei dieser Übung immer darauf, dass sich die Knie hinter den Zehen befinden. Sie sollten auch nie so weit in die Hocke gehen, dass Sie das Gleichgewicht verlieren. 
  • Rudern:
    Um diese Übung auszuführen, müssen Sie die mitgelieferten Bänder an der Platte befestigen. Auch hier stellen Sie sich mit beiden Beinen auf die Vibrationsplatte, beugen die Knie leicht und halte die Bänder straff mit den Händen. Der Oberkörper wird leicht nach vorn gebeugt. Nun werden die Arme straff am Oberkörper vorbeigezogen. 
  • Liegestütz:
    Diese Übung kann in einer Anfänger- und in einer Fortgeschrittenen-Variante durchgeführt werden. Zuerst werden die Hände auf der Platte abgelegt. Sie sollten etwas mehr als Schulterbreit voneinander entfernt liegen. In der Anfängervariante werden nun die Knie auf dem Boden abgelegt, in der Fortgeschrittenen-Variante werden die Beine ausgesteckt, so dass die Füße auf dem Boden aufliegen. Nun beugen Sie die Arme soweit, so dass sie einen rechten Winkel mit den Ellenbogen bilden. Den Rücken müssen Sie dabei zwingend gerade halten. 
  • Dips:
    Bei Dips werden die Hände so auf die Vibrationsplatte gelegt, so dass Ihr Rücken zum Gerät zeigt. Die Füße werden hierbei auf dem Boden gelassen und die Knie sind leicht gebeugt. Bei der Übung werden nun die die Arme in einem rechten Winkel gebeugt. Währenddessen bleibt die Hüfte leicht angehoben. 
  • Seitstütz:
    Für den Seitstütz müssen Sie Ihre Füße seitlich auf die Platte legen. Der rechte Arm wird nun auf dem Boden abgestützt und der linke Arm wird auf Ihre Seite gelegt. Nun heben Sie Ihre Hüfte an, wobei die Bauchmuskeln und der Rücken angespannt bleiben. Danach können Sie wieder in die Ausgangsposition zurück gehen. Zur Wiederholung der Übung wird der Arm gewechselt. 
  • Plank:
    Bei dieser Übung werden die Hände auf der Vibrationsplatte abgelegt, wobei die Arme leicht gebeugt sind. Der Körper sollte bei einem Plank eine gerade Linie bilden. Bei dieser Übung sollte die Position so lange gehalten werden, wie Sie dies können. 
  • Brücke:
    Für die Brücke werden die Füße auf der Vibrationsplatte abgelegt, während Sie mit dem Rücken auf dem Boden liegen. Die Arme werden seitlich neben dem Körper abgelegt. Nun müssen Sie Ihre Hüfte nach oben drücken und dabei die Schultern auf dem Boden belassen. Bei dieser Übung müssen Sie darauf achten, dass Ihr Oberkörper gerade bleibt. 

Weitere effektive Übungen finden Sie in dem bereits angesprochenen Artikel.

Trainingsdauer und Trainingsintensität

Für die Trainingsdauer und die Intensität, mit der Sie trainieren müssen, um abzunehmen, können keine exakten Zahlen angegeben werden. Hierbei kommt es auf viele Faktoren an und somit können diese Werte nicht pauschal angegeben werden. 

Sie müssen aber nicht täglich trainieren, sondern können Ihren Muskeln auch einmal Ruhe gönnen. Wenn Sie allerdings so viel Spaß am Training haben, dann dürfen Sie natürlich auch jeden Tag trainieren.

Wichtig ist aber immer wieder zu erwähnen, dass das Training mit einer Vibrationsplatte sehr effektiv ist. Es werden wesentlich mehr Muskeln beansprucht, wenn Sie eine Kraftübung, wie oben erwähnt, auf einer Vibrationsplatte durchführen, als wenn Sie diese Übung normal ausführen.

Unser Fazit

Eine Vibrationsplatte ist sehr gut zum Abnehmen geeignet. Durch ihre Vibrationen werden mehr Muskeln beansprucht.

Somit wird mehr Energie verbraucht, und dies nicht nur beim direkten Training. Durch den Nachbrenneffekt verbrennen diese Muskeln auch noch nach dem Trainieren Kalorien.