Trainingsmaske – Mehr Ausdauer und höheres Lungenvolumen

Mit einer Trainingsmaske die eigene Ausdauer und das Lungenvolumen steigern? Erfahren Sie wie eine solche Atemmaske funktioniert, wie Sie diese effektiv nutzen und welche Trainingsmasken im Test 2019 besonders gut abgeschnitten haben.

Ausdauer und Lungenvolumen sind bei vielen Sportarten wichtige Aspekt – vor allem im Wettkampf.

Allerdings ist das Verbessern beider Punkte sehr trainings- bzw. zeitintensiv und macht häufig nicht wirklich Spaß.

Eine Atemmaske hilft jedoch diese Ziele schneller und effizienter zu erreichen.

Trainingsmasken Test und Vergleich 2019

Phantom Training Mask-Large*
FDBRO Trainingsmaske Workout Maske- -...*
AIRTHLETIC Atemmaske Training Mask mit...*
Modell
Phantom Training Mask-Large*
FDBRO Trainingsmaske Workout Maske- -...*
AIRTHLETIC Atemmaske Training Mask mit...*
Material
Silikon & Nylon
Hochleistungs-Nylon-Polymer
Silikon & Nylon
Größen
S, M, L
S, M, L
Einheitsgröße
Luftzufuhr einstellbar
Bewertung
Prime-Status
Preis
75,65 €
39,99 €
29,95 €
Phantom Training Mask-Large*
Modell
Phantom Training Mask-Large*
Material
Silikon & Nylon
Größen
S, M, L
Luftzufuhr einstellbar
Bewertung
Prime-Status
Preis
75,65 €
FDBRO Trainingsmaske Workout Maske- -...*
Modell
FDBRO Trainingsmaske Workout Maske- -...*
Material
Hochleistungs-Nylon-Polymer
Größen
S, M, L
Luftzufuhr einstellbar
Bewertung
Prime-Status
Preis
39,99 €
AIRTHLETIC Atemmaske Training Mask mit...*
Modell
AIRTHLETIC Atemmaske Training Mask mit...*
Material
Silikon & Nylon
Größen
Einheitsgröße
Luftzufuhr einstellbar
Bewertung
Prime-Status
Preis
29,95 €

Letzte Aktualisierung am 11.11.2019 um 13:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Phantom Athletics Trainingsmaske [Testsieger 2019]

Unser Testsieger ist die bekannte Maske der Firma Phantom Athletics.

Im Vergleich zu anderen Masken überzeugt sie mit der hochwertigen Verarbeitung, der einfachen Handhabung und dem hohen Tragekomfort.

Besonders toll ist diesbezüglich der Doppel-Riemen an Nacken und Kopf, welcher für einen sicheren und leichten Sitz sorgt.

Erhältlich ist das Modell in 3 Größen, sodass die Maske bestmöglich zur Gesichtsgröße passt und beim Workout nicht stört.

Während des Trainings kann die Luftzufuhr mittels Drehregler ganz einfach angepasst werden, ohne das dabei die Maske abgenommen werden muss.

Phantom Training Mask-Large
143 Bewertungen
Phantom Training Mask-Large*
  • Phantom MMA Phantom Training Mask-Large

Letzte Aktualisierung am 11.11.2019 um 13:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

FDBRO Sport-Mask 3

Eine günstigere Alternative ist die FDBRO Sport-Mask 3 welche ebenfalls in drei unterschiedlichen Größen erhältlich ist.

Auch bei diesem Modell lässt sich die Luftzufuhr über ein Drehrad in 6 unterschiedlichen Stärken einstellen.

Zudem verfügt das Modell ebenfalls über einen komfortablen Doppelriemen – einen oberhalb des Nackens und einen oben am Kopf.

Allerdings empfanden wir den Sitz der Maske im Nasenbereich als etwas störend und nicht ganz so gut wie bei der Phantom Athletics Atemmaske.

Insgesamt handelt es sich jedoch um ein gutes Produkt, welches vor allem dank des Preises für viele Gelegenheitsnutzer und Hobby-Läufer interessant sein dürfte.

FDBRO Trainingsmaske Workout Maske- -...
16 Bewertungen
FDBRO Trainingsmaske Workout Maske- -...*
  • 【WARUM SIE BENÖTIGEN】: Atmen ist immer der Schlüssel; Ob Sie ein Veteran eines aktiven Lebensstils sind oder vor kurzem die Vorteile eines ordnungsgemäßen Trainings entdeckt haben, Sie wissen inzwischen, dass das Atmen beim Sport ein wesentlicher Bestandteil Ihres Erfolgs ist. Bringen Sie Fitness, Sport und Spiel auf die nächste Stufe, indem Sie die Trainingsmaske heute in Ihre Trainingsroutine einfügen.
  • 【SIX LEVELS OF RESISTANCE】: Ändern Sie die Intensität Ihrer Atmung, ohne die Maske während des Trainings zu entfernen. Diese Trainingsmaske verfügt über ein 6-stufiges Ventilsystem, von leicht bis extrem, je nach Ausdauer. Besseres Atmen während des Trainings führt zu erhöhter Ausdauer, Trainingskapazität und verbesserter Erholung.
  • 【HALTBAR & ZUVERLÄSSIG】: Die Trainingsmaske besteht aus einer hochwertigen, extrem haltbaren Konstruktion. Hergestellt mit robusten elastischen Bändern. Es ist super leicht zu waschen. Sie können die Maske vom Gurt entfernen, sodass Sie nur die Maske oder den Gurt von Rückständen / Schweiß von einem Training reinigen können.

Letzte Aktualisierung am 11.11.2019 um 13:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

AIRTHLETIC Atemmaske

Das günstigste Modell im Test war die Maske von AIRTHLETIC für ca. 30€.

Material und Verarbeitung sind insgesamt gut, aber der Tragekomfort ist nicht so hoch wie bei den anderen Modellen.

Zwar verteilt der breite Riemen die Zugbelastung der gleichmäßig, aber eher im Nacken- und unteren Kopfbereich.

Des weiteren sind die Löcher für die Ohren etwas eng sodass diese von oben und unten etwas gedrückt werden.

Ebenso ist das Einstellen der Luftzufuhr etwas umständlich. Hierzu müssen die Ventilkappen getauscht werden, was deutlich länger dauert und ein Mitführen sämtlicher Teile bedeutet.

AIRTHLETIC Atemmaske Training Mask mit...
50 Bewertungen
AIRTHLETIC Atemmaske Training Mask mit...*
  • 7 WEISSE und 7 SCHWARZE Widerstandskappen: Die Atemmaske besteht aus hautfreundlichem stabilen Silikon und Nylon. Die Maske lässt sich spielend zerlegen und ist leicht zu reinigen.
  • FESTER HALT durch KOPFRIEMEN und BR: Die Training Mask hält ohne zu verrutschen beim Crossfit, MMA, Boxen, Radfahren, Laufen oder Krafttraining. Die Einheitsgröße passt bei einem Gewicht von 65-100 kg.
  • EFFIZIENTERES TRAINING: Stärkt die Atemmuskulatur für verbesserte sportliche Leistung. Trainiere deine Fitness, Ausdauer und Kondition unter härteren Bedingungen.

Letzte Aktualisierung am 11.11.2019 um 13:45 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Maximale Ausdauer durch effiziente Atmung

Die Idee hinter einer Trainingsmaske: Ganz unabhängig von der jeweiligen Sportart nutzen viele Sportler das Potenzial optimaler Atmung nicht voll aus.

Der Gasaustausch über die Lunge ist jedoch nicht nur überlebensnotwendig, sondern auch ein entscheidender limitierender Faktor körperlicher Leistungsfähigkeit: Lungenkranke wie Asthma- oder COPD-Patienten können ein Lied davon singen. 

Für volle Lungenfunktion wiederum spielt die Lungenkapazität eine zentrale Rolle: Das maximal austauschbare Gasvolumen ergibt sich nämlich aus dem Unterschied zwischen passivem Lungenvolumen, das nach größtmöglichem Ausatmen in der Lunge verbleibt, und aktivem Lungenvolumen bei tiefstem Einatmen.

Menschliche Atemmuskulatur
Menschliche Atemmuskulatur beim Ein- und Ausatmen

Und letzteres können Sie durch Training gezielt beeinflussen, denn die Atemmuskulatur besteht aus trainierbaren Muskeln, welche die an sich untätigen elastischen Lungenflügel mitzieht.

Diese respiratorische Muskulatur ist es, die neben den anatomischen Gegebenheiten das maximale Lungenvolumen definiert.

Das Zwerchfell bewerkstelligt die sogenannte Bauchatmung, indem es sich nach unten in den Bauchraum verlagert.

Die Brustatmung ist Aufgabe von Zwischenrippen- und Assistenzmuskulatur, sie dehnt den Brustkorb nach oben und vorne.

Eine gute Atemtechnik nutzt beide Komponenten optimal. Ausatmen dagegen ist ein überwiegend passiv elastisches Zurückgleiten der Lunge beim Erschlaffen der Atemmuskulatur, was vielen gar nicht bewusst ist.

Atemmuskeltraining erhöht nachweislich das maximale Lungenvolumen bei Belastung.

Je größer nun die Lungenkapazität, desto mehr Sauerstoff kann das Blut pro Atemzug absorbieren und im Gegenzug Kohlendioxid abgeben.

Folgerichtig verbessern Sie mit anwachsender Lungenkapazität die Sauerstoffversorgung aller Skelettmuskeln: die anaerobe Schwelle steigt, Ausdauer und Kraftparameter ebenfalls.

Funktionsweise der Trainingsmaske

Eine Trainingsmaske bietet Unterstützung durch Atemmuskulaturtraining, indem sie schlicht den Atemwiderstand während Ihres regulären Workouts erhöht.

Das Ein- und Ausatmen werden erschwert, so dass Sie einerseits bewusster atmen und andererseits mehr Kraft dabei aufwenden müssen.

So trainieren Sie ganz automatisch Ihr respiratorisches System mit, verbrennen Extra-Kalorien und das ohne zusätzlichen Aufwand.

Die Folge: Ihre Ermüdungsgrenze steigt merklich an, Sie leisten mehr und regenerieren schneller.

Kein Höhentraining durch den Einsatz einer Trainingsmaske

Trotz gegenteiliger Behauptungen kann eine Trainingsmaske KEIN Höhentraining simulieren, welches zum Ziel hat, die Sauerstoffkapazität des Blutes zu erhöhen.

Dies kann mit der Trainingsmaske nicht erreicht werden, denn sie limitiert nicht die Sauerstoffversorgung an sich sondern erhöht lediglich den Kraftaufwand beim Atmen normaler Luft.

Die Sauerstoff-Absorptionsfähigkeit wird dabei in keiner Weise beeinflusst.

Wer profitiert vom Einsatz einer Atemmaske?

Im Grunde jeder gesunde aktive Sportler, der in seiner Disziplin speziell die Ausdauer optimieren will. Insbesondere Austrainierte können damit neue Belastungsgrenzen setzen, nächste Levels erreichen.

Atemtraining kann in jeder Sportart sinnvoll sein – mit einer Ausnahme: Schwimmen, denn hier ist eine zusätzliche Lungenbelastung zu riskant.

Wichtig ist allerdings, dass Ihre Atemtechnik korrekt ist, denn mit der Trainingsmaske können Sie falsche Atemgewohnheiten nicht beheben, eher sogar verfestigen.

Um die Intensität des Trainings noch weiter zu steigern, können auch Gewichtsmanschetten bzw. Gewichtswesten genutzt werden. Diese Zusatzgewichte erhöhen wie eine Atemmaske die Trainingsintensität und sind auch für Läufer interessant.

Hinweise zum Training

Läufer mit Laufmaske auf Laufband
Cardio-Training mit Trainingsmaske auf einem Laufband

Häufigkeit und jeweilige Dauer des Trainings mit Maske lassen sich nicht pauschal empfehlen, gehen Sie nach Ihrem persönlichen Befinden.

Es gilt, wie immer, die Belastung langsam zu steigern.

Gewöhnen Sie sich zunächst an das Tragen der Maske und die Veränderung beim Ein- und Ausatmen.

Am besten wählen Sie zunächst die größte Öffnung der Atemmaske und tragen diese erst einmal bei leichten Aufwärmübungen.

Steigern Sie nun nach und nach die Intensität der Maske und tasten Sie sich langsam an Ihre Belastungsgrenze.

Dieses ist erreich sobald Sie weder genug ein- noch ausatmen können, Ihre Atmung flacher und hochfrequenter wird und Ermüdungserscheinungen auftreten. In diesem Fällen sollten Sie die Luftzufuhr wieder erhöhen und die Maske im Notfall komplett abnehmen.

Bei extrem warmen Temperaturen sollten Sie die Trainingsmaske daheim lassen und Ihrem Herz-Kreislauf-System keine zusätzliche Belastung zumuten. Bei Kälte kann außerdem innerhalb der Trainingsmaske kondensierte und womöglich gefrorene Atemfeuchtigkeit die Funktion beeinträchtigen.

ACHTUNG: Sie müssen Ihren Atemtrainer sofort abnehmen, sobald Sie beklemmende Atemnot spüren! 

Tipps zum Kauf einer Trainingsmaske

Bislang sind Trainingsmasken nur online und in überschaubarer Auswahl erhältlich.

Hochwertige Exemplare basieren auf meist stufenweise verstellbaren Luftwiderstandsmodulen, teils mit speziellen Filtern und Ventilen, teils nur mit einfachen, aber effizienten Widerstandsaufsätzen.

Besonders innovative Modelle lassen sich beim Tragen im Widerstand verstellen, die meisten müssen dazu abgenommen werden. 

Die Widerstandsmodule umschließen Mund und Nase, sind gepolstert (Nylon, Neopren) und mit Gummi, Silikon, bestenfalls medizinischem Silikon auf der Haut abgedichtet. Die Maske muss luftdicht aufliegen, schweißbeständig sein und hautverträglich – Stichworte hierzu: Allergene und Weichmacher.

Bart- und Brillenträger können mitunter Schwierigkeiten haben, eine wirklich gegen Außenluft abdichtende Trainingsmaske zu finden. Ob Form und Größe gut passen, lässt sich am besten durch Anprobe feststellen.

Die Größenangaben sind insgesamt leider recht uneinheitlich, manche legen die Kopfgröße zugrunde, andere das Körpergewicht, die meisten Hersteller bieten drei Größen: S, M, L.

Gehalten wird die Funktionseinheit ober- und unterhalb der Ohren um den Hinterkopf herum mit durchbrochenen Neoprenhüllen oder Gummiriemen. Für korrekte Funktion und hohen Tragekomfort ist das unmittelbar auf der Haut liegende Material besonders wichtig, denken Sie daran: Sie schwitzen! Auch sollte die gesamte Maske nicht zu schwer sein. 

TIPP: Bevor Sie sich zum Kauf einer Trainingsmaske entscheiden, machen Sie zuallererst einen „Trockentest“, mit einem um Mund und Nase gebundenen Handtuch beispielsweise, um ein ungefähres Gefühl für das Training mit Maske zu bekommen. 

Fazit

Mit Trainingsmasken lässt sich im regelmäßigen Training, egal welcher Disziplin und egal welcher Level, effizient und spürbar die Ausdauer steigern.

Der erhöhte Atemwiderstand hilft Ihnen schrittweise, vernachlässigte Atemmuskulatur gezielt zu trainieren und Ihre maximale Lungenkapazität zu nutzen, für optimale Sauerstoffversorgung – für Ihren nächsten Leistungssprung!

Schreibe einen Kommentar