Laufband ölen und schmieren – So geht’s richtig

Zur regelmäßigen Laufband Pflege gehört auch das Ölen des Laufbandes bzw. des Gurtes.

Ohne eine ordnungsgemäße Schmierung würde die Reibung zwischen Gurt und Lauffläche immer größer werden. Im Laufe der Zeit kann dies zu ernsthaften Schäden am Gurt und am Motor des Laufbands führen.

Wie Sie Ihr Laufband richtig schmieren und worauf Sie dabei achten sollten erklären wir in diesem Artikel.

So schmieren Sie Ihr Laufband

  1. Schalten Sie zunächst Ihr Laufband aus und ziehen Sie den Stecker. Dies dient Ihrer Sicherheit und soll Unfälle vermeiden.
  2. Greifen Sie nun seitlich unter den Gurt und prüfen Sie, ob es geschmiert ist und ob Schmutz vorhanden ist. Eventuell müssen Sie die Spannung des Gurtes etwas lockern, um darunter zu gelangen.
  3. Falls sich Schmutzpartikel unter dem Gurt befinden sollte nehmen Sie zunächst ein sauberes und flusenfreies Tuch, mit dem Sie die Dreck entfernen.
  4. Beginnen Sie nun mit dem Aufbringen des Schmiermittel am oberen Endes der Lauffläche, ca. 30 bis 40 cm vom Motor entfernt. Meist liegt dem Schmiermittel ein kleiner Schlauch bei, den Sie seitlich unter den Gurt schieben können. Schieben diesen ca. ein Viertel Breite unter den Gurt und verteilen Sie das Schmiermittel in einem S-Muster oder Zick-Zack-Muster bis zum Ende der Lauffläche.
  5. Anschließend wiederholen Sie den Prozess von der anderen Seite des Laufbandes.
  6. Sobald Sie das Schmiermittel unter den Gurt gebracht haben, spannen die den Gurt des Laufbandes wieder und stecken das Laufband wieder in die Steckdosen.
  7. Schalten Sie das Laufband ein und lassen Sie es etwa 5 Minuten lang mit einer Geschwindigkeit von etwa 3 km/h laufen, damit sich das Öl gleichmäßig verteilen kann.

Das war es schon! Das Ölen des Laufbandes ist einfach und verlängert die Lebensdauer Ihres Laufbandes maßgeblich.

Wie häufig sollte man ein Laufband ölen?

Die Empfehlungen, wie oft Sie ein Laufband schmieren sollten, variieren stark von Hersteller zu Hersteller. Im Durchschnitt wird empfohlen, das Band nach etwa 40 Betriebsstunden oder alle drei Monate zu schmieren, je nachdem, was früher eintritt.

Meist finden Sie aber auch in der Bedienungsanleitung Ihres Laufbands eine Empfehlung zu den Abständen in denen das Laufband geölt werden sollte und welches Öl sich dafür am besten eignet.

Was kann ich zum Schmieren meines Laufbandes verwenden?

Sie sollten immer ein Schmiermittel verwenden, das speziell für Laufbänder geeignet ist, und niemals Produkte wie WD-40 oder irgendeine Art von Öl, dass nicht für diesen Zweck zugelassen ist. Die Verwendung des falschen Schmiermittels kann Ihr Laufband ansonsten beschädigen.

Viele Hersteller von Laufbändern empfehlen die Verwendung von 100%igem Silikon Öl, das als Spray oder Flüssigkeit erhältlich ist. Einige Hersteller liefern beim Kauf eines ihrer Laufbänder gleich eine Flasche mit. Viele Hersteller verkaufen zudem ihre eigenen Schmiermittel.

Angebot
Prounol Silikonöl Laufband Öl 200 ml -...
6.347 Bewertungen
Prounol Silikonöl Laufband Öl 200 ml -...*
  • 100% REINES LAUFBAND SILIKONÖL: Reduziert Geräusche, verhindert Gurtschwankungen. Bewährt zur Verlängerung der Lebensdauer von Laufbandmotor, Riemen und Deck. Hergestellt aus 100% Silikon in Übereinstimmung mit den Anforderungen aller führenden Laufbandhersteller. 350 cst Viskosität.
  • WELTWEIT BEKANNT: Weit verbreitet in kommerziellen, professionellen Fitnessstudios und privaten, persönlichen Geräten.
  • SAUBER UND SICHER: ungiftig und geruchlos. Keine schädlichen chemischen Derivate.

Letzte Aktualisierung am 26.09.2022 um 05:04 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie erkenne ich, ob mein Laufband Schmiermittel braucht?

Eine gute Faustregel ist es, regelmäßig unter dem Laufband nachzusehen, um sicherzustellen, dass es gut geschmiert ist. Die Unterseite des Laufbandes sollte sich ölig oder wachsartig anfühlen, was darauf hindeutet, dass dort Schmiermittel vorhanden ist.

Wenn Sie bemerken, dass Ihr Laufband quietscht oder ein lautes Geräusch macht, oder wenn sich das Band rutschig oder klebrig anfühlt, dann könnte das bedeuten, dass das Band geschmiert werden muss.

Sollte das Laufband in einem warmen Raum stehen, kann es außerdem sein, dass das Schmiermittel schneller austrocknet und häufiger nachgeschmiert werden muss. Das gilt übrigens auch in warmen Sommermonaten. In diesem sollten Sie das Laufband lieber etwas häufiger checken.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass manche Laufbänder nicht geschmiert werden müssen und manche bereits bei der Auslieferung geschmiert sind. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Laufband bereits geschmiert ist, sehen Sie in der Bedienungsanleitung oder beim Hersteller Ihres Laufbands nach.