Laufschuhe für das Training auf dem Laufband

Laufschuhe gibt es vielen verschiedenen Arten und vor lauter Modellen verliert man schnell den Überblick, für welche Schuhe man sich schlussendlich entscheiden soll. In diesem Beitrag wollen wir etwas genauer auf dieses Thema eingehen und vor allem auch erklären welche Laufschuhe am besten für das Training auf einem Laufband geeignet sind.

Laufschuhe für das Training auf dem Laufband.

Laufschuhe für das Training auf dem Laufband.

Joggen, intensives Laufen und Walken sind Sportarten, die von gesunden Personen unabhängig vom Alter ausgeübt werden können. Laufsportarten können einfach erlernt und an vielen verschiedenen Orten ausgeübt werden.

Eltern laufen zusammen mit den Kindern, Freunde finden sich häufig zum Laufen zusammen. Die große Beliebtheit des Laufsportes ist nicht zuletzt auf die Einfachheit der Ausübung zurückzuführen.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Sie sofort mit dem Sport beginnen können. Sie benötigen nur gute Laufschuhe und bequeme Kleidung.

Investieren Sie in hochwertige Laufschuhe

Laufschuhe bekommen Sie von verschiedenen Herstellern. Die einzelnen Modelle unterscheiden sich nicht nur im Design, sondern auch in der Funktionalität. Laufen Sie überwiegend auf asphaltierten Wegen oder im Wald beziehungsweise auf dem Feld, sollten Sie das Schuhwerk entsprechend anpassen. Dies ist für die Schonung der Gelenke sehr wichtig.

Trainieren Sie darüber hinaus auf einem Laufband, gibt es spezielles Schuhwerk, das sich besonders gut für ein Training auf dem Laufband eignet.

Da Laufbänder in der Regel gedämpft sind, sollten Sie keine Laufschuhe mit Dämpfung verwenden. Entscheiden Sie sich für Modelle, die für einen weichen Untergrund entwickelt wurden.

Generell können Sie auch Hallenturnschuhe verwenden. Das Training auf Socken oder barfuß ist prinzipiell möglich, aber nicht empfehlenswert. Der Fuß ist bei einem intensiven Training der gleichen Belastung ausgesetzt wie beim Laufen im Freien. Ihm fehlt jedoch der Halt, den ein guter Laufschuh bietet.

Wenn Sie sowohl auf dem Laufband als auch Draußen Laufen oder Joggen gehen, können Sie sich die Investition in zwei Paare sparen, wenn Sie Draußen hauptsächlich auf Wald- oder Wiesenwegen unterwegs sind.

Dort ist der Boden wesentlich weicher als auf harten Asphaltwegen und dadurch nutzen sich die weicheren Schuhsolen nicht so stark ab.

Die Einteilung von Laufschuhen in Kategorien

Profis kennen die Einteilung der Laufschuhe in verschiedene Kategorien. Dabei werden individuelle Faktoren des Läufers berücksichtigt, aber auch das Gewicht und weitere Eigenschaften des Schuhs.

Sehr wichtig ist, wie bereits angesprochen, der Laufuntergrund. Sie sollten den Schuh nach dem Boden auswählen, auf dem Sie am häufigsten Laufen. Variieren Ihre Strecken oft, empfiehlt sich der Kauf einer Multifunktions-Laufschuhs.

Konkret wird zwischen den folgenden Laufschuhen unterschieden:

  • Bewegungskontrollschuhe zeichnen sich durch ein Eigengewicht von maximal 450 Gramm und durch ihre hohe Stabilität aus. Die Dämpfung ist mittel bis hoch. Die Laufschuhe sind für Anfänger und für alle Sportler geeignet, die lange Dauerläufe mit niedriger bis mittlerer Laufgeschwindigkeit bevorzugen. Der Laufuntergrund darf dabei mittel bis hart sein.
  • Stabilschuhe haben ein Gewicht von höchstens 400 Gramm und sind für das Training auf mittlerem bis hartem Untergrund konzipiert. Eine mittlere Dämpfung erlaubt ein eher langsames Training. Diese Laufschuhe können Sie auf einem leicht gedämpften Laufrad verwenden.
  • Wie es der Name schon sagt, haben Dämpfungsschuhe eine sehr hohe Dämpfung und eignen sich für die Nutzung auf einem Laufrad nicht. Mit diesen Schuhen absolvieren Sie ruhige und lange Dauerläufe.
  • Auch Neutralschuhe mit mittlerer Dämpfung wählen Sie für langsame Läufe auf einem harten bis mittleren Untergrund.
  • Für das Training auf einem Laufrad besonders geeignet sind Wettkampfschuhe und Barfußschuhe. Diese Modelle sind an schnelle kurze Läufe, aber auch an den Ausdauersport angepasst und besitzen keine beziehungsweise eine sehr geringe Dämpfung.

So finden Sie den passenden Laufschuh

Laufschuhe sollten Sie in einem Fachgeschäft kaufen oder bei einem Fachhändler im Internet bestellen. Sehr preiswerte Modelle aus den Discounter eignen sich für ein intensives Training nicht.

Alle Laufschuhtypen bekommen Sie für Damen, Herren und Kinder. Die Schuhgrößen sind ebenso an den speziellen Bedarf angepasst wie das Fußbett. In ihrer farblichen Gestaltung sind die Laufschuhe sehr vielfältig. In diesem Punkt darf Ihr persönlicher Geschmack entscheiden.

Die Berücksichtigung des Gewichts ist beim Kauf von Laufschuhen wichtig. Die Nähte sollten gut verarbeitet sein. Ein atmungsaktives Material ist bei intensivem Training ganz wichtig. Der Fuß darf in dem Laufschuh nicht schwitzen.

Generell gilt, dass Sie für einen guten Laufschuh etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Dafür joggen Sie gesund. Darüber hinaus kann ein hochwertiger Laufschuh deutlich länger verwendet werden als ein preiswertes Modell aus dem Discounter.

Hinweis: Wenn Sie Ihre ersten Laufschuhe kaufen möchten, sollten Sie in ein Fachgeschäft gehen und dort die Schuhe anprobieren. Viele Sportfachgeschäfte bieten mittlerweile auch eine Laufanalyse an, das Ihnen hilft die passenden Laufschuhe für das Training im Freien oder auf dem Laufband zu finden.

Weitere interessante Artikel...